Mit diesen 7 Tipps besser schlafen

Mit diesen 7 Tipps besser schlafen

Das ein erholsamer Schlaf die Lebensqualität steigert, solltest du bereits wissen. Damit du noch besser schläfst, haben wir hier sieben Tipps für dich, welche sich sehr positiv auf deinen Schlaf auswirken werden.

Regelmäßigkeit in den Schlaf bringen

Damit der Körper sich perfekt auf den Schlaf vorbereiten kann, sollte ein fester Rhythmus für den Schlaf gewählt werden. So gehst du zu bestimmten Zeit ins Bett und stehst ebenso zu bestimmten Zeiten auf. Die Regelmäßigkeit hat einen positiven Einfluss auf deinen Körper. Dieser weiß so nämlich, wann er müde werden darf und wann es Zeit wird, die Power für den Tag bereitzustellen. Du erleichterst dir so das Einschlafen und Aufwachen und bist fitter. Du könntest dir für Abends auch einen Wecker stellen, falls du den Zeitpunkt zum Schlafengehen des Öfteren verpasst.

Koffein und Nikotin meiden

Vor dem Schlafen solltest du Koffein und Nikotin auf jeden Fall meiden. Diese Stoffe sind beide Stimulanzien und halten das Gehirn wach. Das ist vielleicht über den Tag hilfreich, aber auf keinen Fall am Abend. Das Rauchen sollte sowieso ganz gelassen werden!

Störende Geräusche verbannen

Sorge dafür, dass es in deinem Schlafzimmer so leise wie möglich ist. Tickende Uhren sollten daher nicht im Schlafzimmer hängen. Besorge dir lieber eine geräuschlose Alternative*. Auch der Fernseher sollte nicht mehr laufen. Hörst du Abends jedoch noch ein leichtes Hörbuch, welches für dich entspannend wirkt, darf dies natürlich so bleiben – Hauptsache es stört nichts.

Nicht zu viel und nicht zu wenig Trinken

Vor dem Schlafen solltest du nur noch Wasser trinken. Achte aber darauf, dass du nicht noch literweise Wasser in deinen Körper schüttest. Hast du zu viel getrunken, wird sich dies in zahlreichen nächtlichen Klogängen bemerkbar machen. Natürlich solltest du auch nicht zu wenig trinken. Dein Körper muss über Nacht hydriert bleiben – immerhin trinkst du ja für die gesamte Dauer des Schlafs gar nichts. Probiere es mit einem kleinen Glas Wasser eine halbe Stunde vor dem Schlafen.

Elektrogeräte rechtzeitig abschalten

Vom Elektrosmog hast du bestimmt schonmal gehört. Diesen solltest du im Schlafzimmer möglichst gering halten. Wenn du unbedingt einen Fernseher im Schlafzimmer benötigst, sollte dieser spätestens eine Stunde vor dem Schlafen ausgeschaltet werden. Auch wenn viele Fernseher gedimmt werden können, ist die Helligkeit, die von den Geräten ausgeht, alles andere als eine gute Schlafvorbereitung. Das Licht hält deinen Körper wach und du kannst nicht abschalten. Selbiges gilt für das Smartphone, blinkende Lichter (z.B. vom Router) und dauerleuchtende Wecker.

Die richtige Temperatur im Schlafzimmer

Sorge dafür, dass im Schlafzimmer eine für das Schlafen geeignete Temperatur herrscht. Es darf weder zu kalt, noch zu warm sein. Der Körper reagiert auch während der Nacht auf verschiedene Temperaturen und dein Schlafen kann gestört werden.

Kein Schlummertrunk vor dem Einschlafen

Abends wird gerne nochmal ein leckeres Glas Wein oder ein schönes Bier getrunken. Das solltest du aber sein lassen! Zwar hilft Alkohol durchaus beim Einschlafen, aber die Folge ist, dass du nicht richtig durchschlafen kannst. Dein Körper verarbeitet den Alkohol in der Nacht und findet so keinen wirklichen Tiefschlaf. Die nötige Erholung bleibt aber auf der Strecke.


Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden!



* Werbelink zu Amazon - für dich entstehen keine Extrakosten. Wir erhalten lediglich eine Provision, welche wir zur Finanzierung der Seite verwenden.


Quellenangaben zu den verwendeten Bildern.