Achtung beim Essen vor dem Schlafengehen

Achtung beim Essen vor dem Schlafengehen

Besonders in der heutigen Zeit, in welcher man über den Tag von einem Termin zum anderen hetzt, leider häufig die Ernährung. Entweder wird sich hier und da Fast Food bestellt oder man kommt gar nicht zum Essen und stopft sich Abends den Magen voll. Das dies aber einen direkten Einfluss auf den Schlaf hat und diesen negativ beeinflussen kann, fällt dann meist unter den Tisch. Der Schlaf Guru zeigt euch, worauf ihr beim Essen vor dem Schlafengehen achten solltet.

Den Tag durchplanen

Nicht nur terminlich sondern auch in Bezug auf das Essverhalten solltet ihr den Tag durchplanen. Es sollte so geplant werden, dass die letzte große Mahlzeit ca. drei Stunden vor dem Schlafen konsumiert wird. Besonders bei fettigen Gerichten benötigt der Körper Zeit um diese zu verdauen.

Gönnst du dir kurz vor dem Schlafen z.B. noch eine fette Pizza, wird dein Körper statt mit dem Einschlafen viel mehr mit der Verdauung beschäftigt sein. So schläfst du einerseits langsamer und schlechter ein und andererseits wird die Schlafphase beeinträchtigt. Du kannst dich nicht richtig erholen.

Solltest du ca. drei Stunden vor dem Schlafen noch nicht hungrig sein, solltest du morgens früher aufstehen und z.B. dein Mittag etwas vorverlegen. So bist du abends schneller hungrig und kannst rechtzeitig essen. Versuche auch, über den Tag so viel (nicht zu viel) zu essen, dass du Abends keine großen Portionen mehr benötigst.

Wenn der Heißhunger sich nicht vermeiden lässt

Natürlich gibt es immer Gründe (Beruf mit Schichtdienst, Notdienst…) die es schwer bis unmöglich machen, den Tag, den Schlaf sowie das Essen genau zu planen. Sollte dich kurz vor dem Schlafen dann doch der Heißhunger packen, gibt es trotzdem einige Möglichkeiten diesen zu stillen.

Der schnellste Weg könnte ein Glas Wasser sein. Trinke einfach ein bis zwei Gläser und warte etwas ab. Im Regelfall schwindet dann das Hungergefühl recht schnell. Dies soll aber natürlich nicht heißen, dass du komplett auf Essen verzichten sollst. Hast du vorher noch nichts gegessen, kannst du es mit etwas Leichtem, wie einen Apfel, versuchen.

Eventuell hilft dir auch ein Smoothie mit Milch. Milch hilft dir Tryptophan zu bilden, welches sich positiv auf deinen Schlaf auswirkt. Leichte Lebensmittel helfen nicht nur beim Schlafen, sondern auch beim Abnehmen. Wenn du es doch etwas süßer Magst, könnte natürlich auch warme Milch mit Honig eine Option sein.

Alkohol führt zu unruhigem Schlaf

Auf jeden Fall solltest du vor dem Schlafen auf Alkohol verzichten. Der Konsum hat zur Folge, dass du zwar gut/besser einschläfst, allerdings ist der Schlaf dann alles andere als ruhig. Du wirst schneller wieder wach und die Erholung bleibt auf der Strecke.


Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden!



Quellenangaben zu den verwendeten Bildern.